Sie sind hier

Übungen

2013-09-27

Bei unserer ersten Herbstübung hieß die Übungsannahme: "Brand beim Gemeinde-Bauhof in Pertisau, TLF und LF werden benötigt." Beim Übungsobjekt angekommen, nahm die Mannschaft des TLF zwei B-Angriffe vor und brachte den Wasserwerfer in Stellung, um das angrenzende Hotel zu schützen und die brennen

2013-08-01

Bei unserer heutigen Sommerübung kam ein neues Gerät der FF Pertisau erstmals zum Einsatz. Der faltbare Löschwasserbehälter fasst 5000 Liter und hat einen Durchmesser von 3,25 Metern. Er besteht aus beidseitig beschichtetem Polyestergewebe und richtet sich beim Befüllen selbst auf.

2013-05-02

Unsere heutige Übungsannahme lautete: "Brand in der Garage beim Sportzentrum." Das Szenario gestaltete sich schnell als schwierig, da mehrere Hydranten, die in der Nähe des Übungsobjekts liegen, ausgefallen waren.

2013-04-25

"Brand im Hänger der Storchengilde, eine vermisste Person, Brand droht auf angrenzenden Wald überzugreifen." So lautete die Übungsannahme unserer heutigen Feuerwehrübung. TLF und LF-A rückten aus und waren rasch am Übungsort.

2013-04-18

Übungsannahme war heute: "Brand im Keller des Neubau vom Hotel Caroline, eine vermisste Person." LF-A und TLF rückten aus und waren rasch am Übungsobjekt. Ein ATS-Trupp drang mit dem HD ins Gebäude vor und konnte den Vermissten schnell bergen.

2013-04-11

Bei unserer heutigen Probe hieß die Übungsannahme: "Verletzte Person im zweiten Stock auf der Baustelle des Hotel Berghof.

2013-04-04

"Eingeklemmte Person im Wangerer-Stall." So hieß die Übungsannahme unserer zweiten Frühjahrsübung.

2013-04-02

Beim heutigen Stationsbetrieb lag der Schwerpunkt erneut auf der richtigen Anwendung der Lageführung; zusätzlich wurde den Teilnehmern die Atemschutzüberwachung erklärt.

2013-03-28

Bei unseren ersten Frühjahrsübung hieß die Übungsannahme: "Vermisste Person in Schacht beim Fussballplatz." Beide Fahrzeuge rückten aus, um den Verunfallten zu bergen.

2013-03-26

Heute fand im Gerätehaus der FF Pertisau eine Schulung zum Thema Lageführung statt. Kommandant Georg Stubenvoll erklärte den Teilnehmern, wie die Lageführung richtig angewandt wird und stellte das neue Material dazu vor.

Seiten